Oliver Arendt

Neolithische Wendungen, 2018–2019, Zeichnungen, Objekte, Buch

Meine Arbeit speist sich aus Reisen nach Irland, Polen und an den Bodensee.
Ich beschäftige mich in Neolithische Wendungen mit Landschaft, Architektur und Transport. Diese Themen sind Anlass zum Schreiben, Zeichnen und Bauen von Objekten. Das ist ein offener Prozess, eine fortwährende Auseinandersetzung rund um Linien,
Wörter und Materialien. Der Wanderer streift zu Fuß durch die Landschaft, der Passa- gier steigt zu und schwebt. Und schafft Räume, die sinken und verschwinden. Moorland und Atlantik. Untersuchungen am Klippensaum. Ein Tasten, ein Forschen, ein Blinzeln, ein Horchen. Nachklänge des Wirklichen am Rand dessen, was möglich ist.

oliverarendt.de / @oliverarendt