EunSEO Kim

Transit, 2019, Videoinstallation, 3-D-Animation

Meine Arbeit stellt Räume dar, in denen sich die Realität als greifbare Wirklichkeit mit Virtualität als denkbarer Möglichkeit überlappt. Die Räume spiegeln unsere gemeinsa- me Realität, weichen aber von deren Prinzipien ab und erscheinen surreal. Die Räume werden als Übergänge und Durchgänge dargestellt, welche nicht zu einem bestimm- ten Ort gehören und zugleich unbestimmte Grenzen bilden. Die Bedeutung des Raums ändert sich, je nachdem wie ich ihn wahrnehme. Mit geht es darum, Kommunikation zu schaffen, indem der Körper auftritt und mit Körperbewegungen seine eigene Sprache schafft. Mich interessiert das Virtuelle, das Schaffen hybrider Welten, die in der Realität unmöglich scheinen.

k.eunseo122@gmail.com